newshunter

always on the hunt for new messages and constantly on the go

Wutbürger-Nachrichten: Der Journalist Khadzhimurad Kamalov ist tot. Erschossen in Russlands Teilrepublik Dagestan, am Kaspischen Meer

Wutbürger-Nachrichten: Der Journalist Khadzhimurad Kamalov ist tot. Erschossen in Russlands Teilrepublik Dagestan, am Kaspischen Meer.

 

Der Journalist Khadzhimurad Kamalov ist tot. Erschossen in Russlands Teilrepublik Dagestan, am Kaspischen Meer

Ein maskierte Mörder feuerte 14 mal auf Khadzhimurad Kamalov, als er sein Zeitung – Büro in Machatschkala verließ. Der prominente Gründer einer unabhängigen Zeitung in der Republik Dagestan wurde erschossen, als letzter in einer Reihe von Morden an russischen Journalisten. Khadzhimurad Kamalov, 46, wurde auf der Straße in der Hauptstadt Machatschkala am Donnerstagabend erschossen, als er aus seinem Büro nach dem Schließen der neuesten Ausgabe der Chernovik (im Sinne von „Rohfassung“). Der Mord hat eine abschreckende Wirkung auf die Pressefreiheit in Dagestan, einer muslimischen russischen Teilrepublik am Kaspischen Meer, die sich eine pluralistische Medienlandschaft bewahrt hat, die im scharfen Kontrast zu dem diktatorischen Regime im benachbarten Tschetschenien berichtete. Mit dem Mord wird versucht die Republik zu erschüttern, die bereits von wachsenden islamischen Aufständischen und rigoroser Vorgehensweise durch die lokalen Sicherheitskräfte zerbrach. Berichten zufolge feuerte ein maskierter Killer in einem schwarzen Lada Priora mindestens 14 mal durch das Fenster auf Kamalov. Der Journalist Kamlov verstarb im Krankenhaus.

viaWutbürger-Nachrichten: Der Journalist Khadzhimurad Kamalov ist tot. Erschossen in Russlands Teilrepublik Dagestan, am Kaspischen Meer.

Russian journalist gunned down in violent republic of Dagestan | World news | guardian.co.uk

Kamalov attends an opposition protest in the Dagestani capital Makhachkala in 2008.

Kamalov attends an opposition protest in the Dagestani capital Makhachkala in 2008. Photograph: STRINGER/RUSSIA/REUTERS

The prominent founder of an independent newspaper in the volatile Dagestan republic has been shot dead, in the latest in a series of killings of Russian journalists.

Khadzhimurad Kamalov, 46, was gunned down on the street in the capital Makhachkala on Thursday evening as he stepped out of his office after closing the latest edition of Chernovik (meaning „rough draft“).

The murder will have a chilling effect on press freedom in Dagestan, a Muslim Russian republic on the Caspian coast that has preserved a pluralistic media in sharp contrast to the dictatorial regime in neighbouring Chechnya. It is the latest killing to shake the republic, already racked by growing Islamic insurgency and heavy-handed tactics by local security services.

http://friendfeed.com/florianebbok/3aef7778/fwd-khadzhimurad-kamalov-death-foreseen-uber?embed=1

Advertisements

17/12/2011 - Posted by | Empört Euch!

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: