newshunter

always on the hunt for new messages and constantly on the go

Gegen das Vergessen: KZ Bahrsplate- ein Außenlager des Konzentrationslagers Neuengamme « keinews

Gegen das Vergessen: KZ Bahrsplate- ein Außenlager des Konzentrationslagers Neuengamme « keinews.
www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de: Detailansicht.

Das KZ Bahrsplate war ein Außenlager des Konzentrationslagers Neuengamme. Es befand sich auf der ehemaligen Flussinsel Bahrsplate in Bremen-Blumenthal.

Ab 1940 wurden auf der Bahrsplate Zwangsarbeits-Lager für Ostarbeiter eingerichtet. Ab April 1943 wurde ein weiterer Teil als Lager für Kriegsgefangene genutzt. Zwischen diesen Lagerbereichen befand sich außerdem ein Marinegemeinschaftslager für die Wachmannschaften.

Am 6./7. September 1943 wurden etwa 800 überwiegend jüdische KZ-Häftlinge nach Blumenthal gebracht. Für sie wurde innerhalb des Lagerkomplexes auf der Bahrsplate ein Sonderlager eingezäunt. Diese Häftlinge waren für die AG Weser-Werft der Deschimag (Deutsche Schiffs- und Maschinenbau AG) tätig.

Zwischen dem 7. und 9. April 1945 wurde das Lager aufgelöst. Die Häftlinge wurden zunächst in das KZ Farge verlegt und anschließend auf einen Todesmarsch Richtung Bremervörde/Sandbostel geschickt. Die jüdischen Häftlinge wurden ins KZ Bergen-Belsen transportiert.

KZ Bahrsplate- Stein der Hoffnung- Rosen für die Opfer, Bremen-Blumenthal

Seit 1985 erinnert die von Gustav Böhrnsen eingeweihte Gedenkstätte Rosen für die Opfer an die Menschen, die hier „in der Zeit des Faschismus“ gestorben sind. Diese Gedenkstätte entstand aus einem Workcamp der Friedenschulen Bremen und Marzabotto und Jugendlichen aus Ungarn und der Tschechoslowakei.

2009 entstand zusätzlich das Denkmal Häftlingswege an der ehemaligen Straße Zum Müllerloch mit Pflastersteinen der ehemaligen Häftlingsstraße zwischen der Bahrsplate und der Bremer Wollkämmerei.

Bei der Gedenkstätte Rosen für die Opfer wurde am 4. November 2009 der von Schülern des OSZ Alwin-Lonke-Straße geschaffene Stein der Hoffnung vom Bremer Senatspräsidenten Jens Böhrnsen eingeweiht.

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/KZ_Bahrsplate

http://www.relikte.com/
http://www.geschichtslehrpfad.de/
http://www.gedenkstaetten-uebersicht.de
http://www.gedenkstaettenforum.de/
http://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/
http://www.dokumentationsstaette-sandbostel.de/
http://www.bunkervalentin.de/
http://www.baracke-wilhelmine.de/
Advertisements

01/09/2011 - Posted by | Gegen das Vergessen, Mehr Demokratie, Nie wieder Krieg | , , , , , , , , , , , , , , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: